Info

DAF hat für Lkw, die den größten Teil ihrer Kilometerleistung auf der Straße erbringen, aber manchmal im Gelände oder bei rutschigen Bedingungen fahren müssen, einen hydraulischen Vorderradantrieb im Portfolio, der sich über einen Schalter aktivieren lässt. Dieser neue "PXP"-Antrieb wurde gemeinsam mit Paul entwickelt und ist für die Sattelzugmaschinen DAF CF und XF erhältlich.

Paul Xtra Power

Permanenter Allradantrieb für einen Lkw, der nur gelegentlich im Gelände fährt, bedeutet in der Regel erhebliche Kosten in Bezug auf Anschaffung, Wartung und Kraftstoffverbrauch. Manchmal ist es jedoch sehr wichtig, zusätzliche Traktion zu haben, um Gräben, sandige Straßen, unbefestigte Abladeorte und starke Steigungen zu bewältigen. Für schwierige Situationen wie diese hat DAF einen hydraulischen Vorderradantrieb für die Sattelzugmaschinen CF und XF 4x2, der über einen Schalter am Armaturenbrett aktiviert werden kann. Wenn das Fahrzeug ein Rutschen der angetriebenen Räder erkennt, wird PXP – "Paul Xtra Power" – automatisch aktiviert. Je größer der Schlupf hinten ist, desto mehr Traktion bieten die Vorderräder. Der zuschaltbare Vorderradantrieb ist in den ersten vier Vorwärtsgängen sowie im ersten und zweiten Rückwärtsgang verfügbar. Bei Geschwindigkeiten über 20 km/h (und/oder im 5. Gang und höher) schaltet PXP wieder in den Stand-by-Modus. Das System schaltet sich bei niedrigeren Geschwindigkeiten und bei Bedarf wieder ein.

Keine Kompromisse hinsichtlich optimaler Nutzbarkeit

Um den zuschaltbaren Vorderradantrieb zu ermöglichen, ist jede Vorderachsradnabe mit einem Hydraulikmotor ausgestattet, der ein Drehmoment von nicht weniger als 6.435 Nm bei einem maximalen Anlagendruck von 360 bar erzeugt. Das sorgt für optimale Leistung, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit. Eine Besonderheit ist, dass die Motoren von einer Hydraulikpumpe angetrieben werden, die direkt am Motor-Nebenantrieb angebracht ist, was Gewicht und Platz spart. Darüber hinaus kann die Hydraulikpumpe für maximale Effizienz auch Komponenten wie Krane, Hakenarme, Stabilisatoren und Containerladersysteme antreiben. Das bedeutet, dass nur ein Hydrauliktank benötigt wird, was ebenfalls zu weniger Gewicht und mehr Platz führt.

Zurück